Einbruchmeldetechnik

/Einbruchmeldetechnik
Einbruchmeldetechnik 2016-12-05T21:29:42+00:00

Höchste Sicherheit für private und gewerbliche Objekte

Jedes Jahr entstehen Millionenschäden aufgrund von Diebstahl und Einbruchdelikten. Ganz gleich, ob es sich um Bürogebäude, Einkaufsmärkte, Banken oder Industrieunternehmen handelt.

Durch den Einsatz von Einbruchmeldesystemen kann effektiver Schutz für Menschenleben und Sachwerte gewährleistet werden.

WFW bietet das gesamte Spektrum an hochmodernen Einbruchmeldesystemen in modernster Datenbustechnik und/oder als Lösung mit Funk-Komponenten, nach VdS-Richtlinien.

Kunden sind Kreditinstitute, Industrie, Groß- und Kleingewerbe, öffentliche Einrichtungen und private Haushalte.

Einbruchmeldetechnik

Verdrahtete Technik (Datenbussysteme)

Professionelle Einbruchmeldesysteme, VdS-konform bis zur höchsten Sicherheitsstufe und größten Anlagenkomplexität. Hier kommt für private und gewerbliche Bereiche modernste Melder- und Zentralentechnologie zum Einsatz. Zusatzfunktionen wie z. B. Zutrittskontrolle können problemlos integriert werden.
Ebenso ist eine Anbindung an die im Gebäude installierte EIB-Technik möglich.

Kabellose Technik (Funksysteme)

Überall dort, wo nachträglich installiert werden muss und/oder keine Leitungen verlegt werden können oder dürfen, sind Funkkomponenten die Alternative.

Die Installation von Funkkomponenten erspart darüber hinaus Arbeitszeit und Material. Die Systeme von WFW sind absolut leitungslos und werden mittels Spezialbatterien über Jahre hinweg mit Spannung versorgt.
Auch hier handelt es sich um vom VdS zertifizierte Komponenten, deren Sendeleistung mit 10 mW so gering ist, dass sie für Mensch und Tier absolut unbedenklich ist. (Zum Vergleich: Schnurlose Telefone senden während der gesamten Gesprächsdauer konstant mit ca. 100 mW, Mobiltelefone stellenweise mit bis zu 2000 mW)

Sicherheitsanalyse

Kein Angebot ohne vorherige Sichtung oder Begehung des zu schützenden Objektes.

Grundlage einer jeden Absicherung sollten grundsätzlich Bedrohungs- und Schwachstellenanalysen der betreffenden Objekte sein. Darauf aufbauend ist unter Zugrundelegung sinnvoller Schutzziele, ein ganzheitliches, stimmiges und wirtschaftlich tragbares Security-Konzept für den organisatorischen und physischen Basisschutz zu entwickeln. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Besichtigungstermin bei Ihnen vor Ort – gern auch im Beisein eines neutralen Beamten einer polizeilichen Beratungsstelle.
Ein Gespräch mit unseren Sicherheitsprofis hat niemals den Charakter eines Verkaufsgesprächs. Wir beraten individuell und berücksichtigen Ihre Wünsche und Vorgaben.

Lernen Sie die Schwachstellen an Ihrem Gebäude, Haus oder Wohnung kennen, bevor es andere tun.

Unser Rat kostet nichts, Sie gehen keinerlei Verpflichtung ein!